Mit einer Luftaufnahme die Welt von oben sehen

Ein Blog über moderne Fotografie

Mit einer Luftaufnahme die Welt von oben sehen

25. März 2018 Allgemein 0

Ich habe schon öfter gesehen, dass Haus- und Grundstücksbesitzer bei sich zu Hause eine Luftaufnahme von ihrem Eigentum haben. Etwas wo man voller Stolz drauf blicken und sagen kann: „Das ist meins!“ So ein Bild kann also durchaus ein schönes Ostergeschenk für frischgebackene Eigenheimbesitzer sein.

Dabei hat sich die Luftbildfotografie in den letzten Jahren sehr verändert. Zum einen weil jetzt jeder, der einfach nur mal wissen will, wie sein Haus, Garten oder Grundstück „von oben“ aussieht, einfach zu Google Maps geht. Je nach Region kann man hier sehr nah heranzoomen und beinahe die Dachziegel zählen. Zum anderen sind aber durch das Aufkommen der Drohnen ganz neue Möglichkeiten für die Luftbildfotografie entstanden.

Wer „früher“ eine Luftaufnahme wollte, oder brauchte, war im schlimmsten Fall auf ein Flugzeug angewiesen, das ja nicht mal eben in der Luft anhalten kann, wenn der Winkel gerade gut ist. Im besten Fall saß man in einem Helikopter. Aber auch hier unterlag die Luftaufnahme gewissen Beschränkungen – zum Beispiel was den Mindestabstand zum Objekt betrifft. Zusätzlich ist so ein Hubschrauber ja auch nicht gerade leise.

Mit Drohnenaufnahmen ist man verglichen dazu deutlich flexibler. Schon alleine weil Drohnen geradezu billig sind im Vergleich zu einem Helikopter oder Flugzeug. Man muss also nicht warten bis ein Hubschrauber verfügbar ist und ist auch nicht an dieses Zeitfenster gebunden (zum Beispiel bei schlechtem Wetter), weil man sich als professioneller Fotograf einfach die Drohne kauft. Zum anderen lassen sich mit Drohnenaufnahmen auch ganz andere – neue – Ergebnisse erzielen, weil sie nicht den operativen Beschränkungen von größeren Fluggeräten unterliegen. Man kann ganz einfach in den richtigen Winkel und in die perfekten Lichtverhältnisse steuern und dann die gewünschten Fotos schießen.

Da wird das Ostereiersuchen nächste Woche mit Sicherheit ganz einfach 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.